Organisation des Kongresses

Die Sechsten Schweizerischen Geschichtstage werden von der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte (SGG) in Zusammenarbeit mit dem Departement für allgemeine Geschichte der Universität Genf organisiert.

Die operativen Angelegenheiten obliegen dem Koordinator der Geschichtstage, Marc Aberle, und dem Leitungsteam des Departements für allgemeine Geschichte der Universität Genf. Sie stehen in einem engen Austausch mit dem Generalsekretariat der SGG, das für die Finanzierung und Bewerbung des Anlasses zuständig ist. Die SGG-Kommission «Geschichtstage 2021–2023» ist für die wissenschaftliche Qualität der Tagung verantwortlich. Der wissenschaftliche Beirat der Universität Genf definierte das Tagungsthema.

Tous droits réservés, Bibliothèque de Genève, Jullien frères